Test: ARC8 Essential XT
Innovatives Trailbike mit Enduro-Geo gecheckt

Inhalt von

Wir haben das ARC8 Essential XT mit seiner modernen Geometrie, die fast schon an ein Enduro-Bike erinnert, auf dem Trail getestet! Unsere Ergebnisse dazu hier.

ARC8 Essential XT
Foto: Christian Kohlhausen

Das hat uns gefallen:

Kompletten Artikel kaufen
Neuheiten-Special: E-MTBs, Enduros, XC-Bikes uvm.
Neuheiten 2022: 18 Bikes im Test
Sie erhalten den kompletten Artikel (46 Seiten) als PDF
3,99 € | Jetzt kaufen

 leichter, hochwertiger Rahmen

 gute Parts und faires Preis-Leistungs-Verhältnis

 agil und potent bergab, flink am Berg

Das hat uns nicht gefallen:

 /  ungewöhnliche Geo, kompakte Sitzposition

Im Portfolio der jungen Schweizer Boutique-Marke ist das Essential der jüngste Spross. Das 29"-Trailfully mit Voll-Carbon-Rahmen bietet 140 mm Federweg vorne und 130 mm hinten. Dabei verzichtet die Hinterbaukonstruktion auf eine klassische Umlenkung mit Wippe und Co. Stattdessen hat Arc8 einen Führungszylinder entwickelt, der als Dämpferanlenkung fungiert und über den kompletten Hubbereich hinweg eine optimale, eher lineare Kinematik bereitstellen soll. Zudem ersetzen gezielt flexende Heckstreben das hintere Gelenk. Weiteres Schmankerl: Gesteuert wird über ein kurz-breites Monocoque-Carbon-Cockpit. Mit unter 12 Kilo fällt das Bike dann auch gemessen am Federweg richtig leicht aus. Und das, obwohl Arc8 bei der Ausstattung des mit 5300 Euro sogar relativ preiswerten Testbikes auf Highend-Parts verzichtet. Interessant: Die Schweizer verbauen vorne wie hinten große 203-mm-Discs, an der Front in einer 4-Kolben-Bremszange, heckwärts mit zwei Kolben.

Platz nehmen! Die Sitzposition ist durch das eher kurze Oberrohr, den Stummelvorbau und das niedrige Steuerrohr ungewohnt gedrungen, durch den steilen Sitzwinkel kommt aber viel Druck aufs Pedal. Auch der antriebsneutrale Hinterbau gefällt, die leichte Laufrad-Reifen- Kombi beschleunigt feurig. In Summe ist das Arc8 für ein Trailbike am Berg brutal stark – es zaubert aber auch im Downhill dank hoher Laufruhe (für die Kategorie sehr flacher Lenkwinkel) ein Lächeln ins Gesicht. Die breiten Reifen sorgen für Grip, der potente Fox-Dämpfer mit Ausgleichsbehälter performt super, sorgt aber dafür, dass in den formschönen Carbon-Rahmen nur eine kleine Trinkflasche passt.

ARC8 Essential XT
Christian Kohlhausen
Fazit von Volontär Lukas Ittenbach: „Für Trailbike-Verhältnisse ist das Arc8 eine Rakete bergauf, das geringe Gewicht ist deutlich spürbar. Die Geo ist speziell – aber für den Downhill sehr cool.“

Preis

5299 €/Fachhandel

Gewicht

11,9 kg

Rahmenmaterial

Carbon

Rahmengröße

M, L

Federweg

Gabel 140 mm, Rahmen 130 mm

Schaltung

1 x 12 Gänge, 34 : 10–51 Zähne, Shimano-XT-Schaltwerk, -hebel, -Kassette und -Kurbel

Bremsen

Shimano XT (M8120/M8100) 203/203 mm

Federgabel

Fox 34 Float Performance Grip

Federbein

Fox Float X Performance

Laufräder

Newmen Evolution A.30

Reifen (v/h)

Wolfpack Trail 29 x 2.4"

Vario-Stütze

Bike Yoke Revive (160 mm)

ARC8 Essential XT Geometrie
MOUNTAINBIKE

Testfazit:

Für ein Trailbike fährt das Arc8 Essential richtig flott bergauf. Im Downhill rockt es mit seiner modernen, etwas speziellen Geometrie den Trail. Verglichen mit der Konkurrenz nicht nur leicht, sondern auch bezahlbar.

Hier finden Sie alle von uns getesteten Bikes:

Die aktuelle Ausgabe
07 / 2023

Erscheinungsdatum 06.06.2023