Anzeige

Giro Aether: The New Art of Protection

Inhalt von

Drei Jahre Entwicklungsarbeit für bestmögliche Performance: Der GIRO Aether MIPS überzeugt.

rb-Giro-Aether-side-TEASER
Foto: Giro

Das Streben nach Perfektion, der unbedingte Wille, das Optimum zu erreichen – diesem Credo fühlte sich Jim Gentes bereits 1985 verpflichtet, als er die Firma Giro gründete. Auch der Aether MIPS, jüngstes Mitglied der Giro-Helmfamilie, bleibt diesem Spirit verpflichtet: von der eleganten Silhouette des Aether bis zur Art und Weise, wie der Helm mit Aufprallenergie umgeht.

Neuartige Konstruktionsweise für mehr Sicherheit:

rb-Giro-Aether-side-action-TEASER2
Giro
Giro Aether Fahrradhelm Rennradhelm

„Es dauerte fast drei Jahre, bis wir die konstruktiven und technischen Herausforderungen bewältigt hatten. Aber diese Leistung ist es, was uns auszeichnet. Wir haben unsere gesamte Design- und Konstruktions-Kompetenz eingebracht, um die Leistung beim Kopfschutz zu verbessern“, so der Hersteller. Ein Highlight des Giro Aether MIPS ist die komplett neu entwickelte MIPS Spherical Technologie, die in Giros eigenem Testlabor perfektioniert wurde.

„Hand in Hand haben wir mit den Neurowissenschaftlern und Forschern gearbeitet, die MIPS, das Multidirektionale Impact Protection System, entwickelt haben. Nach mehr als fünf Jahren intensiver Tests von Giro (und mehr als zwei Jahrzehnten Forschung und Entwicklung hinter den MIPS-Patenten) sind wir sicher, dass MIPS die führende Technologie zur Reduzierung der Rotations-Energie bei schrägen Stößen ist.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zu den wesentlichen Bestandteilen von MIPS Spherical gehören zwei in sich bewegliche Schichten aus EPS-Schaum als Gleitflächen-System. Dieser Aufbau bietet deutlich mehr Schutz, ohne dass Komfort oder Belüftung beeinträchtigt werden. Im Gegensatz zu anderen Helmen mit diesem System, bei denen eine zusätzliche dünne Innenschale beweglich eingesetzt wird, integriert der Aether MIPS das System in die Gesamtkonstruktion.

Das Ergebnis: ein äußerst komfortabler, gut belüfteter und nur 255 Gramm schwerer Helm (in Größe M), der trotz schlanker Silhouette eine unglaubliche Performance bietet.

Weitere Merkmale des neuen Topmodells Giro Aether:

  • bruchsichere Abrollbügel Aura aus durchsichtigem Kunststoff
  • extraleichte Riemen und Schließe
  • Integrierte Brillen-Docking-Ports mit Gummi-Grippern
  • Pferdeschwanz-kompatibel
rb-Giro-Aether-schraeg-vorne
Giro
Giro Aether rennradhelm Fahrradhelm
Die aktuelle Ausgabe
04 / 2023

Erscheinungsdatum 17.03.2023