Am Monte Tremezzo

Inhalt von

Genusstour auf alten Militärwegen hoch über dem See. Erfordert etwas Schwindelfreiheit, und die Kehren sind sehr eng. Insgesamt trotz einiger kurzer Schiebepassagen gut fahrbar.

MB 0710 Comer See 7
Foto: Ralf Glaser
Länge36,42 km
Dauer3:20 Std
SchwierigkeitsgradSchwer
Höhenunterschied1553 Meter
Höhenmeter absteigend1527 Meter
Tiefster Punkt203 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Genusstour auf alten Militärwegen hoch über dem See. Erfordert etwas Schwindelfreiheit, und die Kehren sind sehr eng. Insgesamt trotz einiger kurzer Schiebepassagen gut fahrbar.

Kondition: leicht

Fahrtechnik: mittel bis schwer

Von der Bergstation der Seilbahn in Pigra führt die Teerstraße in gleichmäßiger Steigung zum Rifugio Calbiga.



ACHTUNG!!!: Die Bahn soll bis April 2011 geschlossen bleiben. So lange ist die wie beschrieben nicht fahrbar - man muss über die Straße nach Pigra hochfahren. Das bedeutet: +16km + 700 Hm.



Am Rifugio Calbiga bietet sich ein Abstecher zur Gipfelfestung des Tremezzo an. Die Mulattiera führt erst in sanftem Gefälle um den Berg und schraubt sich dann wie eine Murmelbahn hinab. Die Geraden sind gut fahrbar, die Kehren aber so eng, dass sie die meisten Biker zum Absteigen zwingen. Trotzdem ein Heidenspaß mit tollen Seeblicken.

Die aktuelle Ausgabe
07 / 2023

Erscheinungsdatum 06.06.2023